Menu Schließen

Das Ethernet hat schon heute mehr als nur störungsfreies Internet zu bieten

Das kabelgebundene Netzwerk ziehen mehr und mehr Unternehmen dem störungsanfälligen WLAN vor. Über LAN-Kabel erreichen wichtige Daten in Sekundenschnelle das gewünschte Ziel. Mit der Technologie Power over Ethernet (POE) sind diese Leitungen in der Lage auch Strom zu den angeschlossenen Geräten zu führen. Mit Strom lassen sich auf diese Weise unter anderem Kameras versorgen. Fehlender Strom kann in der Überwachung zu Bildausfällen führen, welche infolgedessen wichtige Aufnahmen unvollständig oder überhaupt nicht wiedergeben. Diesen Weg zu verfolgen führt in Büros oder auch Privathaushalten dazu mehr täglich Zeit mit der Suche nach einer verfügbaren Steckdose zu verbringen.

LAN-Kabel benötigen eine regelmäßige Überprüfung

Das Ethernet per LAN-Kabel ist in der Gesamtheit weniger anfälliger für Störungen. Komplett frei von diesem Risiko sind die Kabel dennoch nicht. Die Kabel in regelmäßigen Abständen auf Defekte und eine fehlerhafte Funktion zu testen, sollte infolgedessen zu einem regulären Bestandteil der Wartung der Netzwerke werden. Mitarbeitern diese Aufgaben aufs Auge zu drücken kann deren Ehrgeiz wecken oder dazu führen halbherzige Ergebnisse zu erzielen. Daran tragen die Angestellten nur selten eine Hauptschuld sollten die fachlichen Qualifikationen auf diesem Gebiet nicht in ausreichender Form vorhanden sein.

Unternehmen sollten nicht auf die Dienste eines Netzwerksystembetreuers verzichten

Als Experten für die Einrichtung des Ethernet sowie dessen Wartung ist es sinnvoll mit einem Netzwerksystembetreuer aus Berlin zusammenzuarbeiten. Diese Dienstleistung können Unternehmen und Privathaushalte sowohl bei einer selbstständigen Fachkraft als auch einer Firma beauftragen. Um bei akuten Problemen einen Trumpf in den Händen zu halten, sollte sich der qualifizierte Experte nicht in allzu großer Ferne befinden. Die Nähe zum Firmensitz erlaubt es den Fachkräften aus vor Ort für die Kunden tätig zu werden. Diese Vorzüge sind in der Auswahl entsprechend hoch einzuordnen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.