Menu Close

Laserschneiden welche Materialien?

Welche Materialien können durch Laser geschnitten werden?

Allgemeines zum Laserschneiden

Die Verwendung von Laser zum Bearbeiten und Schneiden von Materialien ist mittlerweile ein gängiges Verfahren und in der Industrie weit verbreitet. Es gibt verschiedene Verfahren des Laserschneidens. Es gibt das Laserstrahlschmelzschneiden, das Laserstrahlbrennschneiden und das Laserstrahlsublimierungsschneiden.
Beim Laserstrahlschmelzschneiden wird das zu bearbeitende Material durch den Laser aufgeschmolzen und die Schmelze durch ein Gas oder Luft mit einem hohen Druck weggeblasen.
Beim Laserstrahltrennschneiden wir das Material durch den Laser auf seine Entzündungstemperatur erhitzt und durch die Beigabe von Sauerstoff verbrannt.
Beim Laserstrahlsublimierungsschneiden wird das Material aufgedampft und durch ein Gas oder durch Luft mit hohem Druck weggeblasen.
Die Auswahl des Verfahrens hängt von dem zu bearbeitenden Material ab.

Welche Materialien können geschnitten werden?

marcin049 / Pixabay

Das Laserschneiden ist mittlerweile in der Lage nahezu alle Arten von Materialien zu schneiden. Es können nahezu alle metallischen Materialien geschnitten werden. Auch dielektrische und organische Materialien können bearbeitet werden.
Derzeit ist die Bearbeitung von Materialstärken von bis zu 40 Millimeter möglich, die durch das Laserschneiden durchtrennt werden können.
Je nachdem wie gut ein Material die Wärme leiten kann, desto schwieriger und aufwendiger ist die Bearbeitung.
Ebenso bei Aluminium, das die Energie des Lasers zunächst reflektiert und somit ein höherer energetischer Aufwand betrieben werden muss.

Vorteile des Laserschneidens?

Ein Vorteil des Laserschneidens ist, dass es vielseitig einsetzbar ist und eine Vielzahl von Materialien bearbeitet werden können.
Es lohnt sich bei der Bearbeitung von Einzelstücken und sehr schwierigen Formen.
Die Bearbeitung durch Laserschneiden kann variiert werden, da die Eindringtiefe des Lasers anhand der Einstellung bestimmt werden kann, was bei anderen Verfahren, wie Stanzen oder Schneiden, nicht möglich ist.

Nachteile des Laserschneidens?

Die Anschaffungskosten eines Laserschneiders sind nicht zu unterschätzen.
Ebenso bedarf die Bedienung eines Laserschneiders entsprechende Erfahrung und Ausbildung.
Es können nur Materialien bis maximal 40 Millimeter geschnitten werden.

Worauf ist beim Laserschneiden zu achten?

Beim Laserschneiden ist zu achten, dass das ausgewählte Material mit der richtigen Lasereinstellung bearbeitet wird, um es nicht zu beschädigen.
Weiterhin ist zu bedenken, dass je dicker ein Material ist die Bearbeitungsqualität in Abhängigkeit der Schnitttiefe an der Schnittkante nachlässt und gegebenenfalls nachbearbeitet werden muss.

Erfahren Sie hier mehr zum Thema Laserschneiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.